Hui, ich bin geschafft. Ich war bis eben unterwegs und bin seit langem mal wieder selbst Auto gefahren. Solingen hin, in Solingen rum und Rommerskirchen zurück. Also auch noch viel Autobahn mit viel Konzentration. Krass – hätte ich nicht gedacht, was es ausmacht, wenn man einfach nicht mehr jeden Tag selbst fährt. Aber keine Sorge, grundsätzlich weiß ich schon noch wie alles funktioniert 😊
Jetzt sitze ich im Garten und warte, dass Timo auch nach Hause kommt. Er hatte heute den ganzen Tag Termine außer Haus und ich hoffe, er hat dann gleich genauso großen Hunger wie ich.

Es gibt heute tatsächlich nicht wirklich viel zu erzählen. Pflanzen wässern, aufräumen, umräumen, sortieren, arbeiten, Solingen-Tour, Treppenhaus putzen, Kollegen besuchen und Sachen aus dem Büro holen und teils zurückbringen. Das war es heute schon. Trotzdem bin ich total müde, ich hab richtig schwere Augen und würde am liebsten gleich ins Bett oder wenigstens auf die Couch gehen. Aber wir müssen noch einkaufen, sonst wird das mit dem Essen nix.
Aber es kann ja auch nicht jeden Tag was los sein – zum Glück.

Nützt ja nix – trotzdem gibt es content und zwar heute ganz schnuckeligen. Nehmt es (das Bild) als putzigen Gruß zum heutigen „Tag der Freundschaft“.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.