Huhu, weil der Sonntag grad so gemütlich ist, hab ich mir jetzt doch mal den Laptop geschnappt. Wir chillen im Wohnzimmer. Timo mit seinem neuen PS4-Spiel „Leisure Suit Larry – Wet Dreams don’t dry“. Ich schaue nebenbei zu und es scheint recht lustig zu sein. Allein der Titel und die Beschreibung des Spiels sind zum Schreien. Hier die Beschreibung: “In meinem neuen Abenteuer  verschlägt es mich – wie auch immer – vom Ende der 80er direkt ins 21. Jahrhundert – und Wow, hat sich die Welt vielleicht verändert! Während mein Welt- und Frauenbild aus den 80ern mit der modernen Realität härter zusammenprallt, als die Brüste einer drallen Blondine beim Joggen am Strand, date ich mich nun durch das 21. Jahrhundert!”
Ich war auch schon ein bisschen fleißig. Nach dem Aufstehen gleich Joggen, mit ganz frischer Luft und vielen netten Begegnungen und sogar Jubel am Wegesrand 😊 Und dann habe ich mich dem ersten Urlaubs-Projekt gewidmet – zumindest vorbereitet. Die Fenster oben bei der Toilette. Die müssen abgeschmirgelt und neu gestrichen werden. Das Abschmirgeln habe ich schon mal erledigt, streichen konnte ich noch nicht anfangen, weil es anfing zu regnen. Aber man soll ja auch nicht gleich am ersten Urlaubstag sein ganzes Pulver verschießen 😉

Gestern war noch ein recht ereignisreicher Tag. Nachdem ich meinen kleinen Aufreger-Bericht verfasst hatte, bekam Timo einen Anruf. Von einem Schädlingsbekämpfer. Wir hatten in den letzten Tagen versucht ihn zu erreichen, weil Timos Oma sagte, sie vermutet ein Wespennest in der Garage zu haben. Nun hat sich der angetickerte Dienstleister gestern gemeldet und Timo hat sich auch gleich mit ihm an der Garage getroffen. Nach ner guten halben Stunde kam er wieder nach Hause und berichtete mir, dass tatsächlich ein Wespennest in der Größe eines Fußballs im Anbau an der Garage hing. Der Schädlingsbekämpfer hat dann die Wespen eingesprüht und somit getötet und das Nest entfernt. Ihr seht auf den Fotos, wie groß das Nest war. Ich muss sagen, so etwas habe ich auch noch nie gesehen – schon sehr beeindruckend, was die Tierchen sich da zusammenbauen. Aber eben leider auch gefährlich, da sie doch immer wieder ins Haus geflogen sind. Nützt ja nix und der Schädlingsbekämpfer meinte auch, dass u. U. je nachdem wie sich das Wetter entwickelt, die Tiere bis in den November hinein durchhalten könnten. Sicher ist sicher. Jetzt ist wieder alles gut.

Dann hatte ich Zeit mich um unser Mittag- und auch gleich für heute Timos Anti-Kater-Essen zu kümmern. Ich habe uns einen Hackbraten gemacht 😊 Jahaa. Und den habe ich noch ein bisschen gepimpt, so dass es dann quasi ein Hackbraten “griechischer Art” war. Zugefügt habe ich Paprika und eine „Ader“ aus Feta. Nachdem das ganze insgesamt 45 Minuten im Backofen war, haben wir auch gleich probiert und was soll ich sagen – kulinarisch läuft es bei uns.

Spontan gab es dann gestern den Plan, mit ein paar Freundinnen in eine Cocktail-Bar im Nachbarort zu gehen. Timo war so nett und hat uns vor der kleinen Geburtstagsfeier, zu der er eingeladen war, dorthin gefahren. Ja, tatsächlich eine kleine Feier. Ursprünglich war ja mal geplant, dass Timo gemeinsam mit einigen Freunden, alle werden 40, eine fette Party feiert, aber aus bekannten Gründen ist das leider hinfällig. Holen wir nach 😊
So hatten wir beide gestern einen schönen Abend mit Freunden und dem ein oder anderen Kaltgetränk. Selbstverständlich alles in Maßen.

Das war es dann auch für heute. Wir gehen es heute weiterhin ganz entspannt und gemütlich an. Sonntag eben.

PS: Timo hat mir eben erzählt, dass er gelesen hat, dass bei dem Protestmarsch gestern doch nur 400 Menschen teilgenommen haben. Offensichtlich haben doch eine Menge Menschen den Ernst der Corona-Lage begriffen und zum Glück scheinen doch auch viele Menschen zumindest ähnlicher Meinung zu sein wie ich – nämlich, dass der Vorfall definitiv kein Grund ist, Schilder zu basteln und durch die Straßen zu laufen.

Story: Habe für die Katze mal so eine Portion Nassfutter gekauft. Sie ging auch direkt ran, aber !!! sie hat nur die Sauce weggeschlabbert 🤷🏽‍♀️ Katzen! 😹

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.