Es sollte ein ganz ruhiger, entspannter und fauler Sonntag werden. Aber es kommt ja oftmals gänzlich anders als man denkt. Und das meine ich absolut positiv.
Wie es sich für einen Sonntag gehört, war ich gleich nach dem Aufstehen Joggen, habe mir eine lange, heiße Dusche inkl. Sugar-Scrub und Haarmaske gegönnt und natürlich die obligatorischen Wochenend-Nougatkissen. Soweit so Sonntag.
Noch vor dem Duschen stand fest, dass wir um 15 Uhr Besuch von einer lieben Freundin auf einen Kaffee-Plausch bekommen und dass wir uns um 12 Uhr mit anderen lieben Freunden und deren Kindern im Wildpark Tannenbusch treffen. Okay. Freunde, Spazierengehen und Tiere geht ja immer.

Wir haben uns also gegen kurz vor 12 Uhr auf dem Weg zum Wildpark gemacht und uns mit allen getroffen. Was wir tatsächlich nicht bedacht hatten: Corona. Nützt ja nix, man kann ja über alles reden. Wir kamen nämlich am Eingang des kostenfreien Wildparks an und standen plötzlich vor einigen Leute mit gelben Warnwesten. Wir hatten überhaupt nicht bedacht, dass auch hier momentan die Besucherzahl kontrolliert wird. Normalerweise muss man sich online anmelden und bekommt dann ein 2-stündiges Zeitfenster.
Der Herr am Eingang war aber sehr nett, hat uns alles erklärt und da wir einige Kinder dabei hatten durften wir ausnahmsweise auch ohne Online-Anmeldung rein. Wir hatten Glück, dass wir um 12 Uhr gerade zu Beginn eines dieser 2-Stunden-Fenster da ankamen – so konnten wir entspannt 2 Stunden die Rehe, Hirsche, Schafe, Ziegen, Pfauen und den Spielplatz besuchen.

Pünktlich um 14 Uhr ging es also wieder nach Hause. Sarah und die Jungs sind noch mit zu uns gekommen und wir haben es uns im Garten gemütlich gemacht. Und siehe da, die Sonne kam raus und es wurde langsam aber sicher immer wärmer.
Um 15 Uhr kam dann auch schon der nächste Besuch und die Runde wurde noch netter. Und es gibt ja immer etwas zu erzählen und zu berichten.
So haben wir jetzt bis kurz vor 17 Uhr draußen gesessen und Neuigkeiten, Geschichten, Meinungen und alles was es sonst noch gibt ausgetauscht.
Jetzt sind alle auf dem Nachhauseweg und wir haben es uns auf der Couch gemütlich gemacht.

Es war zwar bisher nicht der Sonntag, den ich mir vorgestellt und vorgenommen hatte, aber es war ein sehr schöner Sonntag. Gerade jetzt ist es ja umso schöner und besonderer, wenn man sich mit Freunden trifft. Also kann dieses unverhofft ruhig öfter kommen ?

Zum Abschluss geht heute noch ein Gruß an die Nordsee. Da halten sich meine Eltern gerade auf und feiern heute ihren 40. Hochzeitstag – die Rubinhochzeit. Herzlichen Glückwunsch dazu – auf die nächsten 40 Jahre ?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.