So, Freunde der kreativen Gartenarbeit – heute ging es mit großen, kräftigen Spatenstichen und Sonne im Gesicht auch gleich weiter. Das Rundbeet ist ausgehoben. Mit einem Durchmesser von ca. 1,40 m. Die Erde, die wir vom anderen Beet noch übrig hatten, habe ich schon hineingeschüttet. Heute hatte die Blumenhalle leider geschlossen, aber gleich morgen werde ich da noch neue Erde und natürlich Pflanzen holen. Timo wird mir morgen die Rasenkante setzen und dann sollte morgen Abend das zweite Beet auch fertig sein 😊
Heute Vormittag habe ich noch einiges an Bürokratie abgearbeitet und vorbereitet, denn es wird sich einiges ändern 😉

Zum Mittag gab es nochmal Zwiebel-Sahne-Schnitzel. Ich hatte ja schon berichtet, dass es nach den Vorbereitungen von Samstag auf Sonntag im Kühlschrank durchgezogen ist. Gestern war es dann nach dem Backen schon lecker, aber heute – nochmal aufgewärmt – sehr empfehlenswert.

Während ich hier so schreibe, überlege ich, ob ich mich zu den Anti-Corona-Demos in Berlin äußern möchte. So richtig irgendwie nicht. Ich glaube, ich würde diesen Leuten nur gern etwas sagen, nämlich, dass sie doch gern in ein anderes Land auswandern können, wenn doch hier alles so schlecht, diktatorisch und verlogen ist. Und vielleicht suchen sie sich ja dann ein Land aus in dem wirklich noch Diktatur herrscht und keine Grundgesetze wie unsere gelten. Ein Land in dem (Meinungs-)Freiheit wirklich eingeschränkt ist und die Menschen in ständiger Angst leben müssen. Ein Land in dem nicht jeder medizinisch und sozial versorgt wird oder werden kann. Aber gut – nützt ja nix – jedes Wort an diese …. ist verschwendete Luft und Lebenszeit.

Zum Abschluss noch ein Update zu meinem aktuellen Lesestoff. Nachdem ich gestern Band 3 von „Das Lied von Eis und Feuer“ zu Ende gelesen habe, habe ich mir einige kostenfreie Bücher – unglaubliche Auswahl – für den kindle runtergeladen. Und begonnen habe ich mit „Einen Scheiß muss ich – Ein Manifest gegen das schlechte Gewissen“ von Tommy Jaud. Sehr unterhaltsam, sehr nett-drastisch und auch wahr, wenn man das Ganze mit einem zwinkernden Auge liest.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.