Jaja, ich weiß, ich bin schon wieder spät dran. Aber ich habe bis gerade eben in der Küche gestanden. Morgen haben wir nämlich ein kleines Grillen mit Laura und Angi. Dafür habe ich gerade noch einen leckeren Dip gemacht – vielen Dank an Erika für das Rezept ? und einen (diesmal hoffentlich) leckeren Nachtisch-Kuchen. Um genau zu sein, der zweite Versuch im Projekt „Philadelphia Torte“ und diesmal hat nach ein paar Arbeitsschritten die Creme schon so geschmeckt, wie ich es von dem Kuchen meiner Tante in Erinnerung habe. Das Gesamt-Werk steht jetzt gerade im Kühlschrank und zieht (hoffentlich) an, damit wir morgen einen sommerfrischen-zitronigen Traum auf den Kuchengabeln haben.
Ach was waren wir heute wieder fleißig. Nachdem wir vom derzeit nervigsten Radio-Werbespot geweckt wurden – vielleicht kennt ihr den auch. Eine Familie singt furchtbar nervig und ich kann mich auch immer nur an den Satz „dann tauschen wir das Handy gegen die Fernbedienung“ erinnern, weil ich es so bescheuert und armselig finde. Man hat auch ewig keine Ahnung, worum es eigentlich geht, bis dann irgendwann das Lied zu seinem Ende kommt und es sich herausstellt, dass es sich um Werbung für die Sportschau handelt.
Man muss sich das mal überlegen, für sowas haben Menschen Geld bezahlt bzw. bekommen!?!? Aber gut, mich nervt es so sehr, dass ich davon erzähle. Hat also irgendwie auch funktioniert. Ähnlich wie die Check24-Familie – findet jeder nervig, aber es kennt auch jeder. So geht Werbung.

Okay, also nach dem Aufstehen habe ich meinen Donnerstags-Plan „Joggen“ noch nachgeholt. Nützt ja nix, was muss, das muss. Heute Morgen ging nämlich tatsächlich ein bisschen Wind, so dass ich davon ausgehen konnte, dass ich auf meiner Runde noch atmen kann. Hat geklappt ?
Dann ging es auch schon bald ins Büro und ruckzuck war es wieder 15 Uhr. Momentan fliegen die Vormittage wirklich an mir vorbei.
Mehr Absturz als Flug ist dagegen mein aktueller Schreibtischstuhl. Gut, ich muss dazu sagen, dass der auch von Timo schon ausgemustert war. Ist auch irgendwie ganz lustig. Denn vollkommen willkürlich, sackt der Stuhl immer ab. Ich weiß grad nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Der Stuhl ist höhenverstellbar und ich stelle ihn mir immer recht hoch ein und dann irgendwann – huuuuuiiiii, geht es abwärts. Da ist wohl die Hydraulik oder so  was kaputt. Und nach dem das heute dreimal hintereinander passiert war, habe ich beschlossen, dass der Stuhl nun endgültig ausgetauscht wird, zumal ich ja nun noch ein wenig länger im HomeOffice bleibe.
Also sind wir heute – mal wieder – zu IKEA gefahren. Und wie das immer so ist, haben wir natürlich nicht nur den Stuhl gekauft. Es gab noch eine Nachttischlampe fürs Gästezimmer, Verlängerungskabel, Kissen für den neuen Sessel im Garten, einen Handyhalter und natürlich Schoko-Hafer-Kekse, Marabou-Daim-Schokolade und drei Pakete Zimtschnecken (3 sind immer im Angebot ?)
Danach ging es gleich weiter zum Einkaufen fürs Wochenende. Dank meiner sorgfältig geführten Einkaufsliste ging das recht zügig von statten. Bei den Temperaturen machen die Masken wirklich keinen Spaß.
Ja und dann stand ich auch schon in der Küche und habe die Creme für den Kuchen und den Dip für morgen angerührt, das Geschirr (das nicht mehr in die Spülmaschine gepasst hat) gespült und jetzt ist es geschafft. Die Küche bleibt heute kalt. Wir haben uns Mett mitgebracht – Mettbrötchen gehen immer. So schön erfrischend ? ?

Am Sonntag habe ich, haben wir, übrigens schon wieder Jubiläum: 100 unfassbare Tage!!
Ich habe noch nicht wirklich einen Plan dafür, aber wenn jemand Ideen hat, immer her damit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.